?
Grafik

TurbuFlex-Kopplung mit Solaranlage


Bei diesem Klassiker "Kaminofen mit On-Top-Anbringung" wurde die Heizungsanbindung mit dem TurbuFlex-Abgaswärmeübertrager auf dem Kaminofenmodell Attika Bora 6kW mittels der Verwendung von Montageplatten aus Aluminium komplett verkleidet. Für den Betrachter ist die Wasserführung damit nicht sichtbar.

Attika BoraKaminofen mit TurbuFlex

Der Vorlauf- und Rücklaufanschluss sowie der TAS-Anschlussblock (TAS=Thermische Ablaufsicherung) wurden mit einem kleinen u-förmigen Blech zwischen Wärmeübertrager und Montageplatte als Sichtschutz abgedeckt. Hinter dem Wandanschluss bzw. der Montageplatte verbergen sich die zwei Rohrleitungen, der TAS-Temperaturfühler im TAS-Anschlussblock und Rauchgastemperaturerfassung zur Steuerung der Pumpe. In diesem Fall wird die Rauchgastemperatur in Abhängigkeit der brennenden Holzauflage bei Eintritt in den Kamin im Temperaturbereich von ca. 140°C bis 190°C in etwa konstant gehalten. Die gewünschte Rauchgastemperatur, ab der die Pumpe einen Wärmeentzug starten soll, ist bei der Steuerung einfach bei der Inbetriebnahme einzustellen.

  Attika Bora Rauchrohrbogen mit großer ReinigngsöffnungWandanschluss mit Rosette und Montageplatte

Eine Momentanwertaufnahme der Anwendung zeigt eine Wasserleistung von 2088 Watt, die errreicht werden, wenn zwei größere Buchenholzscheite in der Pyrolysephase brennen. Die Pufferspeichertemperatur oben betrug bei der Inbetriebnahme 49°C, unten ca. 42°C. Die Rücklauftemperatur lag bei 49,8°C und die Vorlauftemperatur bei 55,2°C. Die Rauchgastemperatur hinter dem Wärmeübertrager lag bei ca. 186°C.

Ausschnitt Messweretaufzeichnung im Ofenbetrieb